Bildungslandschaft Emmental

Das Emmental bietet auf allen Stufen ausgezeichnete Bildungsinstitutionen. Ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsangebot, welches ganz auf die Zukunft des Emmentals - auf die Kinder und Jugendlichen der Region - zugeschnitten ist. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über verschiedene Bildungsinstitutionen des Emmentals.

Bildungszentrum Emme

Das bzemme, eine Bildungsinstitution des Kantons Bern, erfüllt folgende Aufgaben:

  • Brückenangebote (BVS und Vorlehre)
  • Grundbildung (EFZ und EBA)
  • Höhere Berufsbildung und Weiterbildung

Dabei nimmt das bzemme seinen Bildungsauftrag an verschiedenen Standorten wahr. Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung von Menschen stehen im Vordergrund. Unser Ziel ist es:

  • Fachkompetenz zu vermitteln
  • Methodenkompetenz zu üben
  • Sozialkompetenz zu fördern
  • Selbstkompetenz zu stärken

Wir passen uns den technischen, handwerklichen, kaufmännischen und wissenschaftlichen Neuerungen an.

 

 


Verein Bildungsraum Emme (vbe)

Der Verein Bildungsraum Emme setzt sich für die Bildung im Emmental ein. Während des Jahres veranstaltet der vbe jeweils zwei Symposien zu bildungsrelevanten Themen, welche das Emmental betreffen.

Daneben übernimmt der vbe das Patronat für Veranstaltungen zum Thema Bildung, so etwa für die Emmentalischen Verkaufsmeisterschaften oder das Bildungszelt an der OGA. Politisch engagiert sich der vbe ebenfalls, so geschehen im Falle der Fachhochschule Burgdorf. Mitglieder dieses Vereins sind Privatpersonen und zahlreiche Emmentaler Gemeinden.

www.vbemme.ch

 

 


Gymnasium Burgdorf

Das Gymnasium Burgdorf, welches 1873 gegründet wurde, ist eine bernische Maturitätsschule, deren Maturitätsausweis zum Zutritt zu allen Studien der schweizerischen Universitäten berechtigt.

Nach dem gültigen Reglement (MAR) werden die Klassen Quarta, d.h. 9. Schuljahr der obligatorischen Schulpflicht, Tertia, Sekunda und Prima, d.h. 10.-12. Schuljahr, geführt. Die Maturitätsprüfungen werden zum Schuljahresende der Prima, in den Wochen vor den Sommerferien, abgelegt.

Das Gymnasium befindet sich zusammen mit der Hochschule für Technik und Informatik und der Hochschule für Architektur auf dem Gsteig, einem der drei Burgdorfer Hügel. Durch die Zusammenarbeit mit diesen Institutionen der Berner Fachhochschule hat sich ein Bildungskampus etabliert, der als Teil des Bildungsraum Emme starken Einfluss auf die Bildungslandschaft im Emmental aus.

www.gymburgdorf.ch

 

 


Berner Fachhochschule BFH

Bachelor- und Masterstudiengänge, ein breites Weiterbildungsangebot und fundierte Forschungsdienstleistungen geben ihr Profil. Die BFH vereint eine Vielzahl von unterschiedlichen Disziplinen unter einem Dach: An sechs Departementen wird von Physiotherapie über Maschinentechnik bis hin zu Visueller Kommunikation gelehrt. Einige Studiengänge der BFH sind in der Deutschschweiz oder gar schweizweit einzigartig: Agronomie, Forstwirtschaft, Holztechnik, Automobiltechnik, Ernährung und Diätetik, sowie Literarisches Schreiben und Medizininformatik. Wer an der BFH studiert kann dies praxisnah, interdisziplinär und in einem internationalen Kontext tun. Standorte sind Bern, Burgdorf, Biel, Magglingen und Zollikofen.

Praxisnähe garantiert auch das grosse Dienstleistungsangebot. Quer durch die Departemente werden  Dienstleistungen für Dritte erbracht: Ob Produktprüfung, Planung, Expertise oder Beratung - die BFH ist ein kompetenter Partner.

www.bfh.ch

 

 


Berufliche Weiterbildungskurse Burgdorf

Hauptziel der BWK ist die Förderung der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung. Über 50 Lehrkräfte setzen sich für ein grosses Erwachsenenbildungsangebot im Emmental ein:

Sprachen u.a. in Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Deutsch und Berndeutsch.

Informatikkurse, insbesondere Office-Anwendungen und neue Medien.

Für Berufstätige oder Wiedereinsteigende die Bildungsgänge Handelsschule, Sachbearbeitung Rechnungswesen und Sachbearbeitung Personalwesen. (Lehrgänge des Verbandes der Kaufmännischen Berufsschulen Schweiz, mit schweizerischer Abschlussprüfung) oder die Ausbildung zum Berufsbildner mit eidgenössischem FA für künftige „Lehrmeister“ aller Berufe.

Die Schulungsräume befinden sich 100 Schritte vom Bahnhof Steinhof Burgdorf entfernt, auf dem Campus des künftigen bz emme.

BWK ist ein bald 70-jähriger Verein. Mitglieder sind öffentlich-rechtliche Institutionen sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen.

www.bwk.ch

 

 


Volkshochschule Oberemmental

Philosophie
Der Verein der Volkshochschule Oberemmental arbeitet gemeinnützig und ist politisch und konfessionell neutral. Wir gehen sorgfältig mit den Finanzen um und denken verantwortungsbewusst, wirtschaftlich, aber nicht profitorientiert.

Definition
Wir sind eine Schule für Erwachsene, die ihr Kursangebot auf die Bedürfnisse der Bevölkerung ausrichtet. Wir koordinieren die Angebote der regionalen Träger und geben mit ihnen das gemeinsame Regionalprogramm «Kurse i.E.» heraus.

Auftrag
Unser Kursangebot weckt bei den Menschen Freude und den Wunsch nach lebenslangem Lernen. Der ganze Mensch wird an unserer Schule gefördert. Wir schulen, pflegen und entwickeln Körper, Seele und Geist in einem ausgewogenen Verhältnis. Die Kurse richten sich an ein breites Publikum. Wir führen immer wieder Kurse im Angebot, die sich an spezielle Zielgruppen richten und die Pioniercharakter haben.

Werte
Die KursleiterInnen bemühen sich, ein angenehmes Lernklima zu schaffen. Unsere Kurse sind ein Ort der Begegnung und des sozialen Miteinanders. Sie bieten eine Chance im Kampf gegen die Vereinzelung des Menschen. Unsere Volkshochschule soll ein eigenes Gesicht haben, indem wir im Kursangebot auf unsere regionalen Gegebenheiten Rücksicht nehmen.

Beziehung
In der Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen und innerhalb unserer Schule sollen Toleranz, Dialogbereitschaft und Offenheit herrschen. Wir sichern unsere führende Position durch sorgfältige Auswertungen und die stetige Anpassung des Programms an neue Anforderungen und Wünsche. 

Qualität
Das Einhalten einer hohen Qualität unserer Organisation ist uns wichtig, deshalb arbeiten wir mit erfahrenen und gut qualifizierten Kursleiterinnen und Kursleitern zusammen.

www.volkshochschule-oberemmental.ch

 

 


Inforama Emmental

Das Inforama ist das Kompetenzzentrum in allen Bereichen der Landwirtschaft und der bäuerlichen Hauswirtschaft, sei es als Bildungs-, Beratungs- und als Tagungszentrum. Hier finden Sie alles unter einem Dach. Wir geben unser Wissen und unsere Erkenntnisse mit Freude weiter und gehen auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden ein.

Von insgesamt 6 regionalen Standorten im Kanton Bern ist ein Standort im Emmental auf der Bäregg, oberhalb von Langnau angesiedelt: das Inforama Emmental. Dieses ist spezialisiert auf futterbauliche und Regionalvermarktungsprojekte. Auch können die ersten beiden Lehrjahre Landwirt/in EFZ sowie die Betriebsleiterschule dort absolviert werden. Neben Platz für Beratungen und Kurse dienen die Räumlichkeiten des Inforama auch als Tagungsort.

Das Inforama Emmental ist leicht mit dem Auto oder öffentlichen Verkehr erreichbar. Wenn Sie mehr über das Inforama und seine Tätigkeiten erfahren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Website www.inforama.ch.

 

 


Musikschule Oberemmental

Daten

  • Rund 900 Einschreibungen – Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • 39 Instrumente; vom Schwyzerörgeli bis zum Dudelsack
  • 42 Lehrpersonen unterrichten in 60 Fächern


15 Orchester, Bands, Ensembles

  • Streichorchester
  • Pop-Orchester der Langnauer Schulen "KadereMusic"
  • Jugendchor Oberemmental JCO
  • Kinderchor
  • Jugend-Jodlerchor
  • OberEmmentaler PercussionsEnsemble OEPE
  • 4 Jazz-Bands
  • Streichquartett
  • Querflötenquartett
  • Klarinettenorchester
  • Saxophonquartett
  • Tubaquartett


Spezialitäten

  • "Schlössli" eigene Liegenschaft | Verein MSO ist Liegenschaftsbesitzer
  • "Talent" - Sport- und Musikförderung Langnau (seit Sommer 2004)
  • "Talentförderung" an der Berufsfachschule Emmental BFE (seit Sommer 2009)
  • Zusammenarbeit mit Gymnasium Burgdorf | Schwerpunktfach Musik SFM
  • Zusammenarbeit mit Volksschule | gemeinsame Projekte "Angebot der Schule"
  • Schnupperkurse basic & fun
  • 2009 erste zertifizierte Musikschule in der Schweiz und in Europa mit dem Label quarte III nach ISO 9001:2008

www.musikschule-oe.ch

 

 


Musikschule Region Burgdorf

Die MRB wurde 1968 gegründet und ist eine moderne, innovative und kantonal anerkannte Musikschule mit einem breiten musikalischen Bildungsangebot. Rund 1200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nehmen an über 40 Unterrichtsangeboten teil und werden dabei von über 60 qualifizierten Lehrpersonen mit Professionalität und Enthusiasmus unterstützt. Das breite und qualitätsorientierte Ausbildungsangebot vermittelt instrumentale und vokale Kompetenzen, aber auch Fördermöglichkeiten im Bereich der Bewegung und des Tanzes. Die MRB zeichnet sich durch ein umfassendes Angebot im Bereich des gemeinsamen Musizierens als integrierten und projektartigen Bestandteil der musikalischen Ausbildung und legt grossen Wert auf die Einbindung in das örtliche kulturelle Leben. Ensembles, Orchester, Big Bands und eine eigene Singschule bereichern den traditionellen Einzelunterricht. Die MRB ist bestrebt Begabungen und Neigungen zu erkennen, zu fördern und individuelle Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten. Dabei vermittelt Musik stets Lebensfreude und ruft Begeisterung hervor. Musik macht Spass – Musik macht Klug – Musik ist Leben.

www.musikschuleburgdorf.ch

 

 


Musikschule Sumiswald

Wir sind
Wir sind eine kantonal anerkannte regionale Musikschule, die allen offen steht. Eine Schule, die das Künstlerische und Musische fördert. Alle Lehrkräfte haben eine anerkannte Ausbildung mit Diplomabschluss und sind neben ihrer pädagogischen Arbeit auch als ausübende Musiker/innen tätig.

Unser Angebot
Unser Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es umfasst Instrumental-, Vokal-, Tanz- und Rhythmikunterricht in verschiedenen Stilrichtungen. Wir bieten Einzel-, Gruppen- und Ensembleunterricht an und unterstützen unsere Schüler/innen in ihren individuellen musikalischen Aktivitäten. Wir arbeiten zusammen mit Blas- und Jugendmusiken, Orchestern, Chören Volksmusikgruppen und Bands

Unsere Ziele
Wir wecken das Interesse und die Freude am Musizieren. Durch gemeinsame Anlässe wie Auftritte und Lager fördern wir die persönliche Entwicklung. Modernes und Aktuelles hat seinen Platz neben Bewährtem und Traditionellem. Gute Kontakte zwischen Schüler/innen, Lehrkräften und Eltern sind uns wichtig. Im Kontakt mit den Behörden, Institutionen, Vereinen und der Bevölkerung setzen wir auf gegenseitige Unterstützung und Förderung.

Unsere Visionen
Durch vermehrte Zusammenarbeit profitieren Volks- und Musikschule gegenseitig von ihren Angeboten und Möglichkeiten. Wir streben an, dass unser Angebot für alle finanziell tragbar ist. Der Musikunterricht gehört zur Allgemeinbildung.

www.musikschule-sumiswald.ch